Beiträge

Vielleicht kennst du noch die MTV-Show „Pimp my ride“. In dieser Fernsehshow wurden heruntergekommene Autos „gepimpt“, also zu Deutsch „aufgemotzt“. Ich finde die Show eigentlich ziemlich cool. Nach der Werkstatt sahen die Autos von außen immer mega cool aus. Wilde Lackierungen, satter Auspuff und Plasmabildschirme und dicke Boxen. Aber eine Sache fand ich immer recht seltsam. Unter der Haube hatte sich eigentlich nichts verändert. Weiterlesen

Ich bin jetzt mal ganz offen: Ich bin echt anstrengend. Ich bin Expertin im Türen-Knallen, eher schludrig im Haushalt, mal initiativ-spontan, mal bockig-dominant, ich strebe nach Großem und bin doch untreu im Kleinen, und Konfliktlösung ist mal so gar nicht meine Stärke. Ich bin laut, verkorkst, egoistisch. Wer mit mir sein will, muss viel aushalten. Aber Jesus hält, er hält mich aus, immer wieder, immer weiter. Gott sei Dank! Jesus sei Dank! Er hält uns.

Monika Mössler

Like Facebook

Da postet ein Mädchen ein Bild von sich auf Instagram. Danach schaut sie alle 5 Minuten in ihren Account. „Wurde mein Bild schon geliket? Wie viel Likes werde ich wohl bekommen? Schaffe ich mit dem Bild mal die 100er Marke zu knacken oder vielleicht die 200er?“ Aber irgendwie springt keiner auf ihr Bild an. Sie fängt an sich zu hinterfragen: „Bin ich so hässlich? Was bin ich überhaupt wert? Was bin ich, was kann ich?“

Hängt dein Wert davon ab, was andere über dich denken? Weiterlesen

Ich leider nicht, und das tut weh. In der Gesellschaft bin ich oft dann wichtig, wenn ich anderen „etwas bringe“. Ich habe nach dem Studium in einem Ferienclub in Griechenland gearbeitet und für 450.- im Monat und ein schimmliges Zimmer 6 Tage die Woche gearbeitet – mit 16-Stunden-Schichten. Ich bereue es nicht, ich habe tolle Erfahrungen gesammelt und viel gelernt! Als die Saison vorbei war, fuhr ich nach Hause: „Alexandra, wenn Du hier mal Urlaub machen möchtest, dann melde Dich unbedingt, wir geben Dir besondere Konditionen!“ sagte die Clubleitung damals. Weiterlesen